Deutscher Gewerkschaftsbund

10.09.2018
DGB Kreisverband Cham

Betriebsrats-Netzwerk trifft sich in Cham

Das Betriebsrats-Netzwerk Cham hat sich zur Sitzung im Hotel am Regenbogen getroffen und über aktuelle Rechtsprechungen, das Volksbegehren „Stoppt den Pflegenotstand“ und die anstehende Landtagswahl gesprochen.

Das Betriebsrats-Netzwerk Cham hat beim letzten Treffen über aktuelle Rechtsprechungen, das Volksbegehren „Stoppt den Pflegenotstand“ und die anstehende Landtagswahl gesprochen. Zur anstehenden Landtagswahl sagen die Betriebsratsmitglieder: Unsere Alternative heißt Respekt und Solidarität!

Frische und erfahrene Betriebsrät_innen aus verschiedenen Betrieben wie Mac Jeans, Siemens, Heros, Continental, Sana-Kliniken oder Goldsteig tauschten sich gemeinsam mit Katja Ertl vom DGB Oberpfalz über aktuelle Rechtsprechungen im Arbeitsrecht sowie Probleme im Betrieb und Handlungsmöglichkeiten eines Betriebsrats aus.

Besonderer Schwerpunkt lag auf dem aktuellen Volksbehren „Stoppt den Pflegenotstand“. In Bayerns Krankenhäusern fehlen ca. 12.000 Pflegestellen. Die Konsequenzen daraus sind überlastete Pflegekräfte, überfüllte Notaufnahmen, zu wenig Zeit für die Versorgung von Patientinnen und Patienten. Seit der Umstellung der Krankenhausfinanzierung auf Fallpauschalen wurden Stellen abgebaut, um mit geringeren Kosten möglichst viel Gewinn zu machen.
Um das Wohl und die Sicherheit von Patient_innen zu gewährleisten und den Gesundheitsschutz der Mitarbeiter_innen im Krankenhaus zu verbessern wurde das Volksbegehren „Stoppt den Pflegenotstand an Bayerns Krankenhäusern“ gestartet.

Darüber hinaus hat das Betriebsrats-Netzwerk klar Stellung zur anstehenden Landtagswahl bezogen. So unterschiedlich die Programme der Parteien hinsichtlich gewerkschaftlicher Forderungen auch sein mögen, klar ist, dass die AfD keine wählbare Alternative ist. Stattdessen sagt das Gremium: Unsere Alternative heißt Respekt und Solidarität! 

Die Mitglieder des Betriebsrats-Netzwerks Cham sagen: Unsere Alternative heißt Respekt und Solidarität!

Die Mitglieder des Betriebsrats-Netzwerks Cham sagen: Unsere Alternative heißt Respekt und Solidarität! DGB


Nach oben