Deutscher Gewerkschaftsbund

23.11.2018
DGB Oberpfalz

100 Jahre Frauenwahlrecht

Der DGB Kreisverband Neumarkt zeigt eine Ausstellung zum Frauenwahlrecht und fordert Gleichstellung auf allen Ebenen.

Anlässlich des hundertjährigen Bestehens des Frauenwahlrechts am 12. November 2018 zeigte der DGB Kreisverband Neumarkt zusammen mit einem breiten Bündnis eine Ausstellung zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht“ im Neuen Markt in Neumarkt. Der DGB fordert anlässlich dieses Jubiläums die Staatsregierung auf, im Freistaat endlich Gleichberechtigung auf allen Ebenen durchzusetzen. Die Bayerische Staatsregierung muss sich am klaren Handlungsauftrag der Bayerischen Verfassung orientieren und die tatsächliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern fördern.

Die Plakatausstellung zeigt die Werbung um die politische Beteiligung von Frauen in den drei wichtigen demokratischen Umbrüchen des 20. Jahrhunderts. Allgemeine Wahlaufrufe stehen dabei neben Webeplakaten für verschiedene Parteien und Vereinigungen.

Die Wahlen zur verfassungsgebenden deutschen Nationalversammlung am 19. Januar 1919 stellten nicht nur den Auftakt zur ersten deutschen Demokratie dar, sondern waren darüber hinaus Premiere für das neu geschaffene Frauenwahlrecht. Die Plakate verdeutlichen den Aufbruch in die Demokratie und zeigen auch den Umgang der Parteien mit dem neuen Frauenwahlrecht.
Seit 100 Jahren können Frauen wählen und gewählt werden, aber in Sachen Gleichstellung erleben wir gerade ein Rollback. Bestes Beispiel ist der neue Bayerische Landtag, dessen Frauenanteil bereits zum zweiten Mal in Folge gesunken ist und nun lediglich 26,8 Prozent beträgt. Unter 205 Landtagsabgeordneten sind gerade einmal 55 Frauen. Das ist ein gleichstellungspolitischer Rückschritt. Von Gleichstellung, wie sie sowohl im Grundgesetz wie auch in der Bayerischen Verfassung verankert ist, ist Bayern noch weit entfernt. Dabei ist es Aufgabe des Freistaates, mit gutem Beispiel voranzugehen. Doch selbst in seinen eigenen obersten Dienstbehörden, nicht nur in der Staatskanzlei, sondern auch in den Ministerien, im Landtagsamt oder am Obersten Rechnungshof, liegt der Anteil an Frauen in Führungspositionen in der ersten Führungsebene bei mageren 10,5 Prozent. Hier herrscht gewaltiger Nachholbedarf.

Neumarkter Bündnis

Neumarkter Bündnis Ertl

Chor

Chor Ertl

Frauen-Plakat "Heraus mit dem Frauenwahlrecht - Frauen-Tag - 8. März 1914"

Frauen-Plakat "Heraus mit dem Frauenwahlrecht - Frauen-Tag - 8. März 1914" Ertl

Frauen-Plakat "Gleiche Rechte - Gleiche Pflichten - Wählt sozialdemokratisch"

Frauen-Plakat "Gleiche Rechte - Gleiche Pflichten - Wählt sozialdemokratisch" Ertl


Nach oben

DGB Oberpfalz auf Facebook