Deutscher Gewerkschaftsbund

13.11.2018
DGB KV Tirschenreuth

DGB-Jugend in neuen Händen

Die neue DGB-Jugendsekretärin Andrea Huber nimmt an der gemeinsamen Sitzung des DGB-Kreisverbandes und seiner Ortskartelle teil.

Der Einladung des DGB-Kreisverbandes folgte Andrea Huber gerne und reiste von Regensburg an, um an der gemeinsamen Vorstandssitzung und seiner Ortskartelle teilzunehmen. Andrea Huber stellte sich persönlich bei den Vorstandsmitgliedern vor. Sie betonte dabei, dass sie sich sehr auf ihre künftigen Aufgaben und die Zusammenarbeit freut. Seit 01.07.2018 ist Huber die Nachfolgerin von Katja Ertl im Amt der Jugendsekretärin. Der DGB-Kreisvorsitzende Klaus Schuster begrüßte sie mit einem Obstkorb. Wie beim DGB-Kreisverband üblich waren besondere Geschenke dabei: ein Apfelteiler mit dem Aufdruck „Gerecht teilen“ und eine Zitronenpresse mit dem Spruch „Nicht auspressen lassen“.

Schuster berichtete über die anstehenden Termine. Gerne wies er auf die DGB-Jugend-Veranstaltung am 08.November 2018 in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg hin. Besonders erfreut zeigte sich der Vorsitzende, dass diesmal zwei Klassen der Mädchenrealschule der Zisterzienserinnen daran teilnehmen und mitgestalten. Wie in den vergangenen Jahren wird eine Abordnung des DGB-Kreisverbandes diese an die Reichspogromnacht erinnernde Veranstaltung besuchen.

Nach den anstehenden Terminen wurden die Planungen für 2019 in Angriff genommen. Das Jahr wird mit der DGB-Kreiskonferenz in Waldsassen beginnen. Ebenso wird Anfang 2019 eine öffentliche Veranstaltung für Frauen organisiert. Nach Rücksprache mit dem TVW wird gemeinsam mit den Karatekas ein Selbstverteidigungskurs angeboten werden. Hier werden ganz einfache Dinge vermittelt werden, die jede Frau anwenden kann.

Ein weiteres großes Vorhaben ist für Ende 2019 geplant: gemeinsam mit dem Netzwerk Inklusion soll ein Projekt stattfinden. Hier werden Betroffene in selbst einstudierten Theaterstücken ihre Sicht auf das Thema Inklusion vorstellen. Dabei wird niemand ausgegrenzt! Bei einem Treffen mit Robert Günthner vom DGB-Bayern war dieser von der Idee so begeistert, dass er spontan gegenüber dem Kreisvorsitzenden sein Kommen zusagte.

Abschließend wies Peter Hofmann/DGB-Regionssekretär auf sein geplantes Projekt, einem Seifenkostenrennen in Weiden, hin und bat die äußerst aktive Vorstandschaft um Unterstützung bei seinem „Baby“. Hofmann brachte aus Weiden eigens dafür gedruckte T-Shirts mit. Diese Idee wurde gerne aufgenommen und die Unterstützung des DGB-Kreisverbandes zugesagt.

Peter Hofmann/DGB-Regionssekretär Oberpfalz, Andrea Huber/DGB-Jugendsekretärin, Klaus Schuster/DGB-Kreisvorsitzender

Peter Hofmann/DGB-Regionssekretär Oberpfalz, Andrea Huber/DGB-Jugendsekretärin, Klaus Schuster/DGB-Kreisvorsitzender Schuster


Nach oben